Habe gerade einen Artikel gelesen, in dem es um die veflüssigung des Zervixschleimes geht.. was haltet ihr davon??

 

Hohe Chance auf erfolgreiche Befruchtung?

Guaifenesin - wie es mit Hustensaft besser

Die natürliche Familienplanung hat einen Tipp in petto: Hustensaft. Wenn es darum geht, die Fruchtbarkeit zu fördern, wird dieses medizinische Hilfsmittelchen heiß gehandelt. Außerdem kann der Zervixschleim der Frau ein Schwangerschaftsbeschleuniger sein. Dieser ist an fruchtbaren Tagen besonders auf das Transportieren von Spermien ausgerichtet, da er dann sehr flüssig ist.
Frau kann die Dickflüssigkeit des Zervixschleims mit schleimlösenden Mitteln verflüssigen – dies könnte unter Anderem mit normalem Hustensaft vollzogen werden! Der Hustensaft ist nicht nur in der Lage, Körperschleim im Hals zu verflüssigen, sondern auch im Gebärmutterhals. Mit der Einnahme von Hustensaft sollte man im besten Fall eine Woche vor der bevorstehenden Heiminsemination beginnen. Die Häufigkeit und Dosierungsmenge sollten immer je nach Packungsanweisung ablaufen.

 

Fruchtbarkeitsmerkmale und Hustensaft

Zum ermitteln der fruchtbaren Tage der Frau mit dem Zervixschleim sollte man die Auswirkungen des Hustensafts mit einberechnen. Hier kann es sinnvoll sein, den LH-Hormonwert der Zervixschleimbeobachtung vorzuziehen.

1842 Aufrufe | 11 Beiträge