#11
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Hier gibts öffentliche, sachliche Infos zu Guaifenesin: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Guaifenesin

Meiner Ansicht nach: Finger weg von sowas, insbesondere zum Schwangerwerden!

#10
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Ich hab' das auch immer wieder gelesen. Aber warum auch immer fast ausschließlich auf Seiten für Frauenpaare.

Die Intension mit dem Hustensaft habe ich verstanden, aber: kümmert sich Jemand um sowas, wenn in  einer Heterobeziehung ein Kind ganz üblich gezeugt wird? - wohl eher nicht! 😉 Schon insofern ist das für mich zweifelhaft bis sonderbar, mal ganz davon abgesehen, dass es ein Medikament ist und Wirkungen und Nebenwirkungen hat und mal garantiert keine Zulassung dafür hat, ob frei verkäuflich oder nicht.

Wobei ich nicht wirklich weiß, ob da indirekt, für uns nicht sichtbar, die Pharmaindustrie oder der Vertreiber hinter mancher Seite  steckt...   Stichwort "bedarfsgerechtes Marketing" eher Manipulation...   Ist bei den Baby-Seiten von div. Babynahrungsherstellern genauso... 

Also Schwangerwerden hat wohl eher nix mit Hustentropfen oder-saft zu tun.

Ich gebe ywi recht . Hatte das auch erst machen wollen aber dachte mir dann du bist nicht krank und daher brauchste das auch nich. . Hustensaft ist und bleibt nun mal ein Medikament ....von daher wenns nicht verschireben worden ist nicht nemen

also ich möchte sagen ...auch wen der zyklus nicht so prikelnd funktioniert ...dann wird von einem frauenarzt geholfen ....

ich habe oft schon gelsen und gehört das sich frauen eine woche vor dem eisprung eine ganze flasche hustensaft reinschütten ...

1. hustensaft kann so unglaublich es klingt abhängig machen sowie nasenspray..

2. Wird er von Frauenärzten nicht verschrieben ......

Also ich finde es Unverantwortlich egal von welcher marke ob mit alkohol ohne mit betäubungsmittel sich das reinzuschütten ...

ES ist ein Medikament auch wen viele frei käuflich sind

So eine Antwort meinte ich ;)

 

#6
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Ich persönlich finde es nicht gut Medikamente einzunehmen wenn der Zyklus doch ganz normal funtioniert. Und wenns Probleme gibt, wird der Arzt was anderes verschreiben......

#5
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Es ging mir auch nicht um die Marke, sondern um die unterschiedlichen Inhaltsstoffe.

mir geht es ja nur um das Prinzip.. Ich meine da keine bestimmte Marke

#3
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Es gibt unterschiedliche Hustensäfte. Welcher ist gemeint? Bestimmte Hustensäfte fallen unter das Betäubungsmittelgesetz. Mit Medikamenten sollte man immer vorsichtig umgehen. Ich würde darum eher abraten. Man sollte sich auch nicht verrückt machen. Ich kenne allerdings eine Frau, die dieses alte Haushaltsrezept angewandt hat. Ob es bei ihr genutzt hat, weiß ich nicht. Vielleicht sind es sogar mehr Frauen, nur erzählen die nicht davon.

#2
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

1841 Aufrufe | 11 Beiträge