ja das ist normal, was ich in den letzten monaten mitbekommen habe :) keine seltenheit

 

enttäuschung und frust gehören zum leben dazu und darf sein ... also nimm es an so wie es ist (isst es ok)... wichtig keiner hat schuld ... du bist der schöpfer deiner gedanken und gefühle

gute gedanken         =  positive gefühle

schlechte gedanken = negative gefühle

 

aber es gibt kein schlecht oder gut das wurde dir nur so beigebracht

In der ruhe liegt die Kraft ^^   und das warten sind wir doch alle gewohnt und auch reichlich genervt davon ^^

das hört man häufig von Frauen, ich denke das ist normal...

alles komisch zur Zeit bei mir, hatten im Dezember keinen Versuch, weil unser Spender keine Zeit hatte, hatte meine letzte Regel am 9.12. ganz pünktlich bekommen, die dauer war auch normal nur etwas leichter als sonst, hätte am Sonntag meine nächste Regel bekommen sollen, aber bis jetzt tut sich nichts, nur ständig Kopfschmerzen wie immer kurz vorher, hatte ich aber letzte Woche schon, hm...hab eigentlich immer einen total regelmässigen Zyklus und bin etwas frustriert weil sich der nächste Versuch jetzt wieder so hinzieht...

man könnte fast meinen, wir Spender sind aufgeregter als die Empfängerinnen.

Zitat von: ooo

na, dann drücke ich euch die Daumen für den nächsten Versuch.


ja danke dir ...geht auch bald wieder los, und dannach wieder das warten...........

na, dann drücke ich euch die Daumen für den nächsten Versuch.

na, dann drücke ich euch die Daumen für den nächsten Versuch.

Zitat von: ooo
Zitat von: samen
Zitat von: sehnsucht

wenn neues leben entsteht, ist das immer eine spannende sache.

ich finde das total toll, wenn auch spender (trotz routine) total aufgeregt sind und sich über eine gelungene schwangerschaft freuen!

lg


ja genau das hat ich neulich auch gehört ... sie war mehrere tage drüber ... ich war total aufgeregt(mach das ja auch erst seit 3 monaten) aber dann kamm ihre regel und die große enttäuschung wieder ...

oh shit, ja das ist doof. Das kann an der Blutgruppe liegen. Es kann zu einer Abstoßungsreaktion kommen, durch eine Impfung kann das vermieden werden. Oder man wählt einen Spender mit gleicher Blutgruppe aus.


soviel wie ich weiss hatten wir die selbe blutgruppe

ich denk das es sich nicht eingenistet hat

Zitat von: sehnsucht

freundschaftliches verhältnis und dann auch noch das kind später kennen lernen, (wenn es erwünscht ist) finde ich gut

bloß bei mir sehe ich das eher ein wenig schwierig. weil ich das nicht wirklich will.

aber das ist ja hier schon bekannt;)

 

soll halt auch fälle geben wo es wunderbar funktioniert.

aber das thema hatten wir glaub ich schon und will nicht wieder alte "wunden aufmachen"  ^^

3496 Aufrufe | 60 Beiträge