Avatar
  • Biete Samenspende
  • Frank
  • Männlich
  • München
  • Deutschland
  • 31.12.1962 (56)

Blog-Lesebriefe: Zahl und Gefühle der Kinder von Massenspendern

Leser-Frage (OnanismBack): Aus deinem Profil entnehme, dass du anonym aber trotzdem Massenspender bist - demnächst 59-facher Spendervater. Die Meinungen gehen hier auseinander und mir sind sie mittlerweile genug aufgezeigt worden. Trotzdem bin ich mir sicher, dass die Kinder - und um die geht es mir hier nunmal am meisten - damit nicht gut umgehen können. Einmal sowieso damit, den Spender nicht zu kennen und dann noch ein Massenprodukt zu sein. Dafür muss natürlich Transparenz der Eltern gegeb…
  • 14.03.2013, 12:59 von Frank Qalman
  • 0 Kommentare
  • 1.494 Aufrufe

Massenspender-Blog: Bilder von Spende-Kindern? Wie geht man damit um?

Nicht allzu selten fragen potentielle Empfängerinnen nach Bildern von Spende-Kindern. Dies ist ein häufiges Topic - ich habe gerade einen Blog-Topic von ooo dazu gelesen. Was mache ich, wie gehe ich damit um?

In der Regel mache ich es so, daß die Bilder der Kinder auf meinem privaten *pfui* Spender-Profil aufbewahrt werden. Sie sind in Alben organisiert, nach der Emfängerin, und dem Zeitpunkt an dem es geklappt hat.. Sonst wären 200-300 Bilder alle wild durcheinander sehr verwirrend. In der Reg…

  • 06.02.2013, 18:12 von (Ralf) Admin
  • 5 Kommentare
  • 1.481 Aufrufe

Blog-Lesebriefe: Doppelspenden am Gleichen Tag?

? "ueberhaupt erst das 4te Mal" - Ich denke, diese Praktik ist für sich schon ungewöhnlich. Die allerwenigsten Spender vollziehen mehrere Spenden an einem Tag. Oder irre ich da? Schön, dass du so gute Spermien hast. Zu denken gibt mir nur das Verhalten der Frau. Gelesen habe ich davon schon mehrmals und es hatte mich abgeschreckt, Spender zu werden.

 

ANTWORT - FQ:

Nun ja, gelegentlich ist eine Doppelspende unvermeidbar. Schließlich ist man ein Massenspender und hat eben mal das Klientel,  . Ab…

Blog-Lesebriefe: Statistik-Anfrage

Hi,

Super das du deine Erfahrungen, besonders auch mal die Negativen so offen mit anderen Teilst. Vielleicht hast du Ja noch ein paar Zahlen mehr für mich. zb. Wie lange machst du das schon ?.Wie oft spendest du pro Monat? Besonders das Verhältnis von Spenden/BFP/und Geburten würde mich doch sehr brennend Interessieren. Und ob man das irgendwie optimieren kann. Hatte in letzter Zeit leider auch mehre Abbrüche 😢

lg

 

 

FQ:

Hallo, wunderbar von Dir zu hören, daß der Blog gelesen wird. Übrigens …

Heimlich, still und leise verschwindende, ABER ERFOLGREICHE Empfängerinnen?

Bisher habe ich das für ein Gerücht gehalten. Vielleicht kann es jemand anderem passieren, aber nicht mir .

Wie häufig kommt es vor? Bis vor ein paar Tagen dachte ich, nie - aber inzwischen ist es mir auch passiert. Als Massenspender kann man das natürlich erwarten - je mehr Gelegenheiten, desto mehr auch solche Ereignisse. Aber dennoch... Vor ein Paar Tagen habe auch ich definitive Kenntnis von zumindest meinem ersten Fall bekommen...

Es war eigentlich interessant. Wir haben vor dem entscheide…

50 Shades of Grey - Im Dschungel der Spende-Methoden

OK, hier der 2te Versuch. Beim Ersten habe ich in der Kategorie "Insemination" gebloggt, die erste Text-Fassung ist leider verloren gegangen 😞

Frauen und Maenner die Samenspende-Portale besuchen raetseln gelegentlich uber all die Abkuerzungen, die meistens mit der Spende-Methodik angesprochen werden. Was bedeuten sie? Natuerlich git es die zwei grosse Kategorien - der Haeufigeren der kuenstlichen Besamung (dh Becherspende), und der selteneren, der "natuerlichen" Methode. Da die meisten Beitrae…

Was macht man als Samenspender wenn Monate vergehen und man keine neuen Empfaengnisse hat?

Klingt fast so wie "Was macht die Hexe mit dem Leben an, wenn sie nicht mehr hexen kann?".

Leider kann es einem Spender genauso gehen, und man kommt ins Gruebeln. Ist man etwa ploetzlich am Ende seiner Fertilitaet angekommen? Interessanterweise, geht es vielen Massen-Spendern so, und ich bin keine Ausnahme... Zum Beispiel hatte ich von Februar 2007 bis zum August 2008 nur 1 (in Worten - EINE!) erfolgreiche Konzeption, sowie eine weitere Fehlgeburt. Also eine erschreckend niedrige Erfolgsquote. …

was inzwischen so passiert ist...

Von Zeit zur Zeit finde ich in meiner Mailbox Nachrichten. Vor allem mit der Frage ob ich mit Becher-Spende helfen koennte. Also dachte ich, ich erklaere es ueber mein Blog.

Zwar bin ich ein reiner Becher-Spender, ja. Aber leider bin ich ein Massenspender. Und vielen Empfaengerinnen graut es sich vor so einem Schicksal. Zudem bin ich die meiste Zeit in London. Ich bin zwar haeufiger zum Familien-Besuch in der Gegen von Muenchen. Aber leider ist es mitunter schwierig bis sehr schwierig, es alles…

  • 30.11.2012, 00:35 von Frank Qalman
  • 0 Kommentare
  • 414 Aufrufe

Update 2012 August - 47 Empfängerinnen, bisher 44 geboren

Zur Zeit nur kleine Updates - seit der letzten sind wieder 5 Empfängerinnen schwanger geworden. Allerdings hat eine frühere - *2012 Mai - ihr Kind in der 9ten Schwangerschaftswoche verloren.
Und ein Junge von einer jüdischen Empfängerin hier aus Deutschland wurde vor ein paar Tagen geboren. Obwohl er 55cm war, ging es Gottlob ohne Kaiserschnitt. Da es ihr erstes mit mir ist - also ein Erstgeborener, ein Junge, und ohne Kaiserschnitt - werde ich, falls die Mutter damit einverstanden ist, den Ers…

Erfahrungen mit Karenz-Zeit? Ab wann es sich nicht mehr lohnt?

FRAGEN

Wie sind eigentlich Deine Erfahrungen, was die Karenzzeit betrifft? Macht es einen signifikanten unterschied, wann der letzte eigene Samanerguß vor der Spende war?

Und: Ab wann es nicht mehr lohnt weiterzuspenden?

 

ANTWORTEN

Meine persönliche Erfahrung ist, die Karenzzeit spielt eigentlich keine Rolle. Ich hatte letztes Jahr 2 Paare von Empfängerinnen, die alle 4 jeweils am gleichen Tag schwanger wurden. Die ersten zwei in Februar 2011, Die zweiten zwei in April 2011. Dieses Jahr hatte …