Geprüftes Mitglied

Geprüftes Mitglied
ja

Allgemein

Was mache ich hier
Biete Samenspende
Methode der Spende
Becher
Vorname
Enzian
Geschlecht
Männlich
PLZ
50
Ort
Köln
Bundesland Deutschland
Nordrhein Westfalen
Bundesland Östereich
keine Angabe
Schweiz Kantone
keine Angabe
Land
Deutschland
Geburtstag
15.09.1986 (35)

Weitere Angaben Samenspender /Suchend

Gewicht in Kg:
77
Grösse in cm
182
Haarfarbe:
Blond
Haarvolumen:
Dichtes Haar
Augenfarbe:
Blau
Spende überregional möglich:
ja
Kostenerstattung erwünscht:
ja
Anonymer Spender
keine Angabe
Aktuelles Bild vorhanden:
ja
HIV Test vorhanden:
Ja
Hepatitis Test vorhanden:
Ja
Blutspendeausweis vorhanden:
Ja
Spermiogramm vorhanden:
Ja
Schulabschluss:
Studium
Beruf:
Designer
Sportler:
Ja
Raucher:
Nein
Nationalität:
deutsch
Erkrankungen:
Nein
Allergien:
Nein
Späterer Kontakt erwünscht:
nach Absprache
Finanzielle Beteiligung/Unterhalt:
Nein
Familienstand:
Single
Schwul:
Ja
Anzeigentext:
Hallo liebe Frauen und Männer,

durch eine erfolgreiche Spende an ein Frauenpaar im Bekanntenkreis bin ich auf die Idee gekommen mich hier vorzustellen.

Wenn ich an Kinder denke, dann bekomme ich großen Respekt Euch gegenüber und hoffe Ihr seid Euch der Verantwortung und Verpflichtung, die Ihr damit eingeht genau bewusst.

Ich bin bereit dem Kind/Teenager/Jungerwachsenen/Erwachsenen Kind zur Verfügung zu stehen, wenn es in bestimmten Lebenssituationen Fragen aufwirft und nach dem biologischen Vater/Erzeuger/Spender fragt. Dennoch möchte ich - wenn überhaupt - nur eine Nebenerscheinung in Euren Familienleben spielen. Was den Kontakt angeht, finde es äußerst schwer, so etwas generell einerseitig zu entscheiden. Ich denke es kommt auf die Sympathie und die Art des miteinander Auskommens an. So lasse ich alle Möglichkeiten des Kontakts ob E-Mail, Telefonat oder persönliches Kennenlernen an dieser Stelle offen.

Beim Frauenpaar ist mir besonders die Adoption des Kindes von der Co-Mutter wichtig, da ich weder Pflichten noch Rechte gegenüber dem Kind haben möchte. Ihr wisst es sicherlich besser als ich, dass nur die Adoption diese ein für alle mal klärt.

Beim heterosexuellen Paar ist mir wichtig, dass der Mann generell über die Spende Bescheid weiß, es grundlegend bejaht und ihm somit bewusst ist, dass er damit die soziale Vaterschaft mit Unterhalts- und Erbpflicht eingeht.

Besonders schwer fand ich an mich selbst aber auch an einige enge Freunde die Frage zu beantworten: Wieso man überhaupt spenden möchte? Zum Erstaunen meiner selbst kam ich zu folgenden Antworten.

- Der Wunsch sich auf diese Weise zu verewigen bzw. ein Teil von sich weiterzugeben. Das Gefühl zu wissen es ist jemand da, auch wenn ich sonst mit ihm nichts bzw. nicht viel zu tun habe, der ein Teil von mir trägt. Dabei knüpfte sich bei mir gleich an diese Antwort der Wunsch an, dass ich das Kind natürlich bis zu einem gewissen Grad in einer sorgenfreien und sicheren Zukunft sehen möchte.

- Auch wenn ich nicht der "Jägertyp" bin und mich selbst schwer darin wieder erkennen kann, so ist evtl. ja doch etwas vom Urinstinkt da, sich einfach fortpflanzen zu wollen. Was aufgrund meiner sexuellen Ausrichtung und der damit verbundenen Bechermethode sehr abstrakt klingen mag, aber letztendlich ja doch zum Ziel führt. Apropos Bechermethode. Bitte habt Verständnis, dass für mich nur diese Art der Spende infrage kommt.

- Zudem kann ich selbstbewusst sagen, dass ich ein ansehnlicher Typ bin, weder persönliche noch genetisch gesehen in der Familie Krankheiten vorhanden sind und wohl aufgrund gesunder Lebensführung über eine sehr gute Fruchtbarkeit besitze. Was nicht heißen mag, dass ich meine Gene verschleudere. Im Gegenteil, ich möchte diese Wertigkeit sehr überlegt weitergeben.

An dieser Stelle vielleicht ein paar ergänzende Infos über mich:
- begeisterter Sportler sowohl im Sportstudio als auch draußen. Laufen im Grünen ist meine große Leidenschaft.
- Bin Designer vom Beruf. Eine Ausbildung und danach ein Studium in diesem Bereich gemacht.
- Deutscher Staatsbürger. - Kann für eine Adoption vorteilhaft sein.
- Spermiogramm vorhanden. Diesen aktualisiere ich ungern alle paar Monate. Denn hier ändert nichts von heute auf morgen.
- Blutgruppe A+

Vertrete die Meinung, dass die Spende angemessen gewürdigt werden sollte. Gerne teile ich Euch meine Vorstellung auf Anfrage mit.

Erläuterung zum Attest:
Spende jeden Monat Plasma. Dabei wird man automatisch nach allem Wichtigen getestet. Nach jeder Spende bekomme ich ein Stempel mit Datum in den Spenderausweis für Spende.

Spende nur in Raum Köln und bin bereit überregional zu spenden, wenn Spende in Köln stattfindet.

Über Fotos auch von Euch würde ich mich freuen.

Schöne Grüße aus Köln

PS:
Solltest Du genau den gleichen Text bei einer anderen Person wiederfinden, so kannst Du gewiss sein, dass der andere es kopiert hat. Ich finde es auch schade, aber ich kann nichts dagegen tun. Du kannst mir auch gerne mitteilen, falls Dir solch eine Kopiererei über den Weg läuft. Dann versuche ich mit der entsprechenden Person zu reden.