Der Job eines privaten Samenspenders : So vermarkten Sie sich selbst

Gestern es ein neuer Ratgeber von dem Samenspender Martin 1973 bei Amazon erschien. Diesmal ist es ein Buch an die Männer gerichtet die Samenspender werden wollen oder aber auch die die noch Tipps und Tricks brauchen. Das Buch handelt im allgemeinen davon wie Männer mit Samenspenden Geld verdienen

können dennoch würde ich sagen das auch Spender die das Samenspenden nun nicht zu ihrem Beruf machen möchten oder Nebenjob sich eine Menge Tipps und Tricks aus diesem Ratgeber ziehen können

Für diejenigen die Samenspenden als Nebenjob sehen gibt es Anleitung wie man sich richtig vermarktet .
Im ersten Kapitel beschreibt Martin 1973 erst einmal die Grundvoraussetzung für eine private Samenspende.Im zweiten Kapitel erklärt er die Situation von heterosexuellen Paaren Im dritten Kapitel werden die Situation von Single Frauen dargestellt im vierten Kapitel beschreibt er die Situation von lesbischen Paaren . Kapitel fünf erklärt den Zyklus der Frau in Männer Sprache oder wie er es so schön nennt der Zyklus der Frau für Männerhirne. Im sechsten Kapitel wird dem Mann beschrieben was Frauen für Methoden nutzen können um den Zyklus zu beobachten und kennen zu lernen. Im siebten Artikel werden Fachbegriffe aus dem Bereich Kinderwunsch erklärt wo so manch ein Mann sonst gar nicht weiß worum es geht sind hier die gängigsten Begriffe übersetzt.
Das achte Kapitel heißt hier finden Sie Frauen mit Kinderwunsch ihre Kundinnen das ein Ratgeber mit Augenmerk aufs Geld verdienen ist werden die Frauen hier natürlich Kunden genannt für Spender mit anderen Motivation sind es einfach Frauen mit Kinderwunsch.
Das neunte Kapitel beschreibt die Bechermethode im Detail. Im zehnten Kapitel beschreibt Martin 1973 den ersten Kontakt zu einer Empfängerin . Im elften Kapitel zeigt er welche Gesundheitsatteste absolut notwendig sind um ein erfolgreicher Samenspender zu werden.
Am zwölften Kapitel kommt auf das Thema Heim Insemination der erste Versuch, 13. Kapitel beschreibt er wie eine Insemination seriös ablaufen sollte, im 14. Kapitel geht er nochmals näher auf die Insemination mit der Spritze ein. Im 15 Kapitel macht er Rechenbeispiel und Preiskalkulation ich denke das ein sehr interessantes Kapitel da oft drüber diskutiert wird wie hoch ein Preis für eine Samenspende sein darf vielleicht gibt das für einige Aufklärung. Im 16. Kapitel klärte genauestens über die rechtlichen Risiken eines privaten Samenspenders auf. Am Ende des Buches kommt noch ein Schlusswort einige Danksagung und Vorankündigung neuer Bücher.

Ich selber habe dieses Buch noch nicht gelesen und kann daher noch keine Beurteilung dazu abgeben aber werde es nachholen sobald ich Zeit gefunden habe es zu lesen vielleicht ist jemand schneller und mag seine Erfahrungen oder Eindrücke dazu teilen.

Erhältlich ist es jetzt bei Amazon

22.03.2013 | 4231 Aufrufe

Kommentare